Manuel Westphal MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.manuel-westphal.de

SEITE DRUCKEN

Presse
05.11.2018 | Abgeordnetenbüro
Stimmkreisabgeordneter Manuel Westphal informiert über die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen
Gestern konnten wir als CSU-Landtagsfraktion gemeinsam mit dem CSU-Parteivorstand dem Koalitionsvertrag einstimmig zustimmen. „Es konnte ein zukunftsweisender und ausgeglichener Koalitionsvertrag ausgehandelt werden, der unsere bisher erfolgreiche Politik noch weiter verbessert und fortsetzt“, erklärt der Stimmkreisabgeordnete für den Bayerischen Landtag Manuel Westphal.

04.11.2018 | Abgeordnetenbüro
„In unserer Region können dieses Jahr vier historische Stadt- und Ortskerne mit rund 590.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm 'Städtebaulicher Denkmalschutz' unterstützt werden“, geben der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal und der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer bekannt.

26.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Soziale Integration stärken
Der Freistaat Bayern stellt für das Jugendzentrum in der ehemaligen Hauptschule in Dinkelsbühl 3.062.000 Euro aus dem Investitionspakt Soziale Integration im Quartier zur Verfügung. Das teilte der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr Josef Zellmeier dem Landtagsabgeordneten Manuel Westphal sowie dem Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer mit.



24.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Mobilfunkversorgung muss verbessert werden - Anpassung der Rahmenbedingungen notwendig
Der Stimmkreisabgeordnete für den Bayerischen Landtag Manuel Westphal fordert, die fünfte Generation im Mobilfunk (5G) auch im ländlichen Raum zügig auszubauen. 5G eröffnet in der digitalen Welt völlig neue Möglichkeiten und dessen Empfang wird auf Sicht ein wichtiger Standortfaktor sein.

15.10.2018
MdL Manuel Westphal - Für uns wieder im Landtag
Liebe Wählerinnen, liebe Wähler!
Vielen Dank an alle für die zahlreichen Glückwünsche zum Wiedereinzug in den Bayerischen Landtag! 

12.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Veröffentlichung Gewinnzahlen "Wahlflyer Manuel Westphal"
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben gewonnen!
Folgende Gewinncodes wurden ausgelost: 

WESTPHAL 1001, WESTPHAL 2970, WESTPHAL 3857, WESTPHAL 4387, WESTPHAL 5619

11.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Landschaftspflege Rabus besichtigt
Der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal hat zusammen mit dem CSU-Ortsverband aus Ellingen sowie Alexander Höhn die Familie Rabus und ihren Betrieb bei Ettenstatt besichtigt. Das Familienunternehmen ist in unserer Region sehr bekannt und bei verschiedenen Projekten aktiv. Grund genug für den Landtagsabgeordneten den Betrieb zu besichtigen. 

10.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Landkreis Ansbach und Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen erhalten Bedarfszuweisungen
„Der Freistaat Bayern unterstützt den Landkreis Ansbach dieses Jahr mit Bedarfszuweisungen in Höhe von 300.000 Euro. Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen erhält 400.000 Euro“, freut sich der Landtagsabgeordnete Manuel Wesphal. Diese Information bekam er von Bayerns Finanzminister Albert Füracker.

10.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Weißenburg, Treuchtlingen und Wassertrüdingen profitieren
„Zwei Städte im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und eine Stadt im Landkreis Ansbach profitieren von 1.630.000 Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Stadtumbau‘. Damit kann der öffentliche Raum in den Städten verbessert und Gebäude mit baukultureller Bedeutung erhalten werden. Aber auch die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur sowie die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen wird unterstützt“, geben der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal und der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer bekannt.

08.10.2018 | Abgeordnetenbüro
Stadtschloss wird umfangreich saniert
Das Ziel des Landtagsabgeordneten Manuel Westphal ist es, alle Gemeinden in seinem Stimmkreis mindestens einmal im Jahr zu besuchen. Die Stadt Herrieden war die letzte Station bei seiner Tour durch die 51 Stimmkreisgemeinden. Bürgermeister Alfons Brandl konnte leider krankheitsbedingt nicht am Gemeindebesuch teilnehmen, schickte jedoch den dritten Bürgermeister Robert Goth und einige Mitglieder des Stadtrates als Vertretung. Auch Hans Popp schloss sich dem Termin in Herrieden an.